Die Hoffnung

Gibt es Hoffnung? Sicher.

Immer mehr Organisationen und Einzelpersonen helfen Windhunden und andere Jagdhunden aus ihrer Isolation. Immer mehr Menschen lehnen den Einsatz von Hunden und Windhunden als „Jagdwerkzeuge“ ab. Immer mehr Menschen sagen in Spanien „Basta ya de maltrato animal“ "Schluss mit der Misshandlung von Tieren“...

Es gibt immer noch, was man in Spanien “la España negra” d.h "schwarzes Spanien" nennt, das Spanien, welches in der Vergangenheit verankert ist, in seinen Traditionen, Sitten und Festen. Das Spanien, für das aus Bequemlichkeit oder Angst vor dem Fortschritt Veränderungen ein Problem sind. Zum Leidwesen der Jagdhunde sind moderne Erkenntnisse und Einstellungen zu Tieren gegenüber diesem Spanien fremd.

Aber .. es gibt auch das moderne Spanien, das sich an die neue Zeit und den Fortschritt angepasst hat, das kultivierte, europäische Spanien. Dort werden Windhunde und andere Hunde als Familienmitglieder gesehen, dort weiss man, dass sie Lebewesen mit einem Nervensystem und mit Gefühlen sind, dass sie leiden und dass sie das gleiche Existenzrecht haben wie wir. Diese Spanier lieben ihre Hunde und kämpfen für ihre Rechte.

Wenn man durch das ländliche Spanien: Kastilien-La Mancha, Kastilien-Leon, Andalusien und Extremadura, wandert, wird man sie sehen, alle die Jaghunde, die keiner mehr will, alleine, überfahren , desorientiert, hungernd etc .. , aber man wird auch auch viele Freiwillige sehen, Leute die nicht zögern, Hunderte von Kilometern mit den Fallen zu fahren, um einen oder mehrere Galgos zu sichern, sie zum Tierarzt zu bringen, sie gesund zu pflegen und danach eine gute Familie für sie zu finden.

Ja, ein Zuhause, ein Haus, wo sie geliebt werden, wo sie ein Familienmitglied sind, wo sie warm schlafen können, ohne Angst zu haben oder der Kälte ausgesetzt zu sein.

Die Anzahl der Adoptionen von Galgos und Podencos in Spanien wächst; sogar in den Jagdgebieten. Das  war am Anfang nicht einfach, es gab keine Mittel, keine Helfer, kein Geld; aber vor vielen Jahren haben die ersten Menschen mit leeren Händen angefangen zu helfen und jedes Mal werden es mehr und mehr Freiwilige, Verbände und Galgo Gruppen im ganzen Land. Immer mehr Menschen helfen auch finanziell und mit tierärztlicher Versorgung.

If I know what Love is...

...it is because of you

My face maybe white, but my heart is pure Gold.

There is no shame in growing old.

When life brings wind of change that almost blow you over...

close your eyes, hang on tight, and believe.

Look deeply into my eyes...

You feel compelled to adopt a Galgo in 2016.

Kindness is the touch of an angel's hand.

Adopt a Galgo Español / (Spanish) Greyhound